top of page

Sie suchen noch Azubis für 2024?

>> Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Erstgespräch!

Lehrstellen besetzen - 3 Hacks fürs Azubimarketing 2024

Die Rekrutierung engagierter Auszubildender gestaltet sich zunehmend anspruchsvoll. Früher war es möglich, aus einer Vielzahl interessierter Bewerber die qualifiziertesten Auszubildenden auszuwählen. Heutzutage hat sich dieses Verhältnis umgekehrt: Hochqualifizierte Schulabgänger haben eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten und es erfordert eine strategische Herangehensweise, um sie für das eigene Unternehmen zu gewinnen.

Unternehmen überbieten sich mit attraktiven Angeboten, wobei eine effektive Marketingstrategie entscheidend ist.

1. Junge Talente früh in direkten Begegnungen begeistern

Es ist empfehlenswert, Jugendliche bereits frühzeitig mit Ihrem Unternehmen vertraut zu machen und es als attraktiv erlebbar zu gestalten, lange bevor das Thema Ausbildung relevant wird. Hierzu bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, darunter:

  • Veranstaltungen wie Tage der offenen Tür mit trendigen Giveaways

  • Schülerpraktika

  • Social Media Marketing

Gelegentlich kann ein ansprechender Kugelschreiber aus Kindertagen der ausschlaggebende Grund für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Betrieb sein. Die Gewinnung von Auszubildenden erfolgt durch die Bekanntheit und Beliebtheit Ihres Unternehmens. Praktika und Social Recruiting können dabei besonders hilfreich sein.

2. Social Media ist langweilig? 

Soziale Medien sind mittlerweile weit verbreitet in der Unternehmenslandschaft. Auf den Instagram- und Facebookseiten dominieren oft ästhetische Bilder aus dem Büro, Boomerangs von modernen Kaffeemaschinen oder inszenierte Mitarbeitergespräche.

Bei genauerer Betrachtung dessen, was Jugendliche sonst konsumieren, wird deutlich, dass hier eine Diskrepanz besteht.

 

Schnelle und authentische Videos, vorzugsweise humorvoll und überraschend, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Ein treffendes Sprichwort lautet: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Fischer.

Obwohl Vorstand und Geschäftsführung möglicherweise Gefallen an Hochglanzfotos und einer einheitlichen Corporate-Identity-Farbpalette in allen Beiträgen finden, überzeugen sie potenzielle Auszubildende letztlich nicht.

Ein erfolgreicher Beitrag folgt stets einer bewährten Rezeptur:

  • Emotionen

  • Schneller Einstieg

  • Einbeziehung von Mitarbeiter

3. Employer Branding - so werden Sie attraktiv für junge Mitarbeiter!

Traditionelle Stellenanzeigen gehören der Vergangenheit an. Jugendliche suchen ihre Ausbildungsplätze online. Eine kluge Präsenz auf gängigen Plattformen für Ausbildungsstellen ist entscheidend, um Auszubildende zu gewinnen.

Setzen Sie die jungen Mitarbeiter ins Rampenlicht und rücken Sie nicht nur Ihr Unternehmen in den Fokus. Betonen Sie, was Sie den Auszubildenden bieten können. Was macht Ihr Ausbildungsbetrieb einzigartig und attraktiver im Vergleich zu anderen? Welche Vorteile können Auszubildende durch den Start ihrer Ausbildung in Ihrem Unternehmen gewinnen?

Die Rekrutierung von Auszubildenden mag herausfordernder geworden sein, doch das Erkunden neuer Wege ist hilfreich. Je deutlicher Sie sich von anderen Arbeitgebern abheben, desto mehr qualifizierte Bewerbungen werden Sie erhalten.

Setzen Sie auf Kreativität:

  • Abonnements (Spotify, Netflix, Fitnessstudio)

  • Smartphones

  • Fahrräder/E-Bikes

  • moderne Arbeitsplatzgestaltung

Karriereperspektiven sind, abhängig von Branche und Standort, besonders reizvoll für junge Talente. Die Gewinnung von Auszubildenden durch eine starke Arbeitgebermarke bringt sicherlich vielversprechende Talente in Ihr Unternehmen.

Die richtige Kommunikation spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Präsentieren Sie Ihre Angebote und Vorteile klar und authentisch. Natürlich verwendet jeder gerne Phrasen wie "Ein Job mit Zukunft und guten Karrierechancen", aber wie sieht das in der Praxis bei Ihnen aus?

Menschen sind an Geschichten interessiert (insbesondere in Form von Videos). Liefern Sie fesselnde Geschichten, um potenzielle Bewerber auf Ihrer Unternehmenswebsite zu begeistern.

bottom of page